Piesport, 22.10.2017

Weißwein-Rebsorten

Der Riesling

Im Mittelpunkt unserer Weinkarte ist bei uns die edelste und im Ausdruck vielfältigste Rebsorte der Welt, der Riesling, den wir aus den verschiedensten Lagen in verschiedenen Qualitätsstufen und Geschmacksrichtungen anbieten.

Der Riesling an der Mosel mit seiner so fruchtigen und lebendigen Säure sowie seiner filigranen mineralischen Art,  hat die einzigartige Eigenschaft,  in praktisch allen Geschmacksrichtungen einen spannungsreichen, animierenden, bekömmlichen und fast immer feinen Wein zu erbringen. Vom herzhaft knackigen trockenen Schoppenwein bis zu den hochwertigen trockenen, halbtrockenen und fruchtsüßen Spätlesen und zur edelsüßen Auslese-Spezialität reicht bei uns das Spektrum an Weinen, das für fast jeden Weintrinker und jeden Trinkanlass etwas bietet.

Die einzelnen Riesling – Qualitätsstufen

Das deutsche Weingesetz unterscheidet oberhalb der einfachen Tafel- und Landweine zwei Qualitäts-Kategorien,  den einfachen Qualitätswein und die Prädikatsweine ab der Kabinett-Stufe aufwärts. Während die Qualitätsweine z.B. mit Zucker oder mit technischen Konzentrierungsverfahren aufgeholfen werden darf, sind die Prädikats-Weine im Prinzip die Nachfolger der früher so bezeichneten Naturweine. Zucker und „Verbesserungen“ sind bei den Prädikats-Weinen absolut verboten. Der Gehalt der Weine, Alkohol wie Süße, stammen nur aus den Trauben, wie sie gewachsen sind. Diese Anforderungen sind international sehr selten, darf doch der Großteil selbst vieler weltberühmter Weine durchaus legal verbessert werden. Die natürlich gewachsenen Prädikats-Weine, also vor allem Kabinett, Spätlese, Auslese zu pflegen, ist unser Anliegen als Winzer. Darüber hinaus sind aber auch unsere Qualitätsweine (Literwein)dank der zunehmend besseren Jahrgänge, immer öfter unverbesserte, nur eben etwas einfachere Weine von Reife und Lage.

Die einzelnen Kategorien:

Qualitätswein:

In dieser Kategorie verkaufen wir unsere Liter-Weine und auch die reife- und qualitätsmäßig etwas darüber liegenden CLASSIC – Qualitätsweine. Wichtig ist uns hier eine zuverlässige, ansprechend süffige Qualität, die im Jahrgang nicht zu sehr schwankt und sich auch gut jung trinken lässt. Wir verzichten bewusst auf eine Lagenbezeichnung, da es uns hier nicht auf  betonte Individualität ankommt.

Kabinett

Besonders in der feinherben und fruchtsüßen Geschmacksrichtung ist dieser natürliche Leichtwein eine große Mosel-Spezialität. Bekömmlichkeit und Süffigkeit  dieser oft nur 8 oder 9 vol. %  besitzende Wein ist unübertroffen. Durch die klimabedingt immer häufigeren Jahrgänge mit hohen Mostgewichten, ist die Qualität dieser Leichtweine,  fast in Vergessenheit geraten.

Spätlese

Für uns ist dieses Prädikat die Königsdisziplin, wenn man so will, da wir Auslesen oder gar noch schwergewichtigere Weine nur noch in Ausnahmefällen machen möchten. Ob trocken, feinherbe oder fruchtsüß – als Spätlesen verkaufen wir immer die vollmundigsten Weine mit reifen, reichhaltigen Fruchtnoten und viel Extrakt und dabei zugleich Finesse ausstrahlen. Die Weine kommen praktisch immer aus besonderen Piesporter Weinbergen, Steillagen mit feinstem Schieferboden. Allen Spätlesen trauen wir zudem ein exzellentes Reife- und Entwicklungspotential zu, bei trockenen und feinherben Weinen fünf bis zehn Jahre für die Kunden, die gereifte trockene Weine lieben. Bei den fruchtsüßen Weine sind 10 Jahre oft noch wenig, oft ist eine wunderbare Reifeentwicklung von über 20 Jahren möglich.

Wir empfehlen Ihnen, einmal mehrere Flaschen oder besser eine Kiste zur Seite zu stellen und erst nach einigen Jahren wieder zu probieren. Eine gereifte Spätlese ist immer ein Genuss, ganz besonders im Sommer, wenn die Sinne hellwach sind. Zudem sind diese Weine von der Bekömmlichkeit, der Säure  und der alkoholischen Wirkung her milder als junge Weine. Bei heißem Wetter, wenn man denkt, man könnte keinen Wein trinken wegen dem Alkohol, kann eine ältere Mosel-Riesling Spätlese mit ihrer Harmonie eine richtige Verzauberung und Erfrischung mit sich bringen, wie es kein anderer Wein der Welt vermag. Auch die wertvollen aus dem Schiefer gelösten Mineralien mögen dabei eine Rolle spielen.

Auslese

Noch einmal eine Steigerung zur Spätlese, ist die Auslese, die wir nur edelsüß ausbauen. Hier sind nur hochreife und überreife Trauben enthalten, oft mit deutlichem Anteil an Botrytis -Trauben (Edelfäule) und hohem Rosinen-Anteil. Trotz großer Fülle und opulenter Süße zeichnen unsere Piesporter Auslesen immer eine filigrane, betonte Säure aus, die die Weine nie langweilig werden lassen. Diese delikaten Weine sind etwas Besonderes, sei es als Aperitif vor einer Feier oder zum Dessert. Eine feingereifte Auslese am Abend zu zweit oder in größerer Runde zu genießen, ist immer etwas Besonderes.

Der Rivaner

Der Rivaner, auch Müller – Thurgau genannt, ist für uns der trockene, frisch-fruchtige Tischbegleiter mit der etwas zarteren Säure, zu Speisen, wozu eine allzu rassige Rieslings-Säure nicht so gut passt. Dennoch achten wir auch beim Rivaner auf eine lebendige, immer moseltypische Säure, die die Süffigkeit unterstützt und Appetit macht. Meistens füllen wir ihn zudem sehr frisch, manchmal sogar schon im alten Jahr. Ganz im Gegensatz zum Riesling, der oft die Reife liebt, empfiehlt sich unser Rivaner geradezu für den Jungwein-Liebhaber.

  • Bei Fragen rufen Sie uns einfach an, Telefon +49 65 07 / 2656.
  • Sie können uns gerne eine Mail schreiben: info@weingut-veit.de
  • 
  • Warenkorb

    Keine Artikel im Warenkorb
  • Die Weinkarte können Sie auch als PDF-Datei herunterladen.
Weingut Rudi und Herta Veit Brückenstr. 11, 54498 Piesport Tel. +49 65 07 / 26 56 Fax + 49 65 07 / 62 37 info@weingut-veit.de www.weingut-veit.de